Katzenkralle

Katzenkralle

Wirkt antioxidativ, entzündungshemmend und fördernd auf das Immunsystem

19,95
(Grundpreis: 44.00 € /  100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 48h

Artikelnummer
150
Hersteller
Herbano
Inhalt
90 Kapseln

Katzenkralle (Uncaria tomentosa)

  • antioxidativ und entzündungshemmende Wirkung
  • stärkt das Immunsystem
  • hilft bei Gelenkbeschwerden
  • wohltuend für Magen und Darm
     

Was ist eine Katzenkralle?

Die kleinen dornenartigen Ausläufer zwischen den Blättern haben der südamerikanischen Kletterpflanze ihren charakteristischen Namen verliehen. Damit hangelt sich die Katzenkralle geschickt durch die Baumkronen der Regenwälder.
Den indigenen Völkern Lateinamerikas gilt sie als heilig und wird seit jeher als Heilmittel gegen Entzündungen, rheumatische Beschwerden und Magen-Darm-Probleme eingesetzt. In neueren experimentellen Studien scheint die Pflanze ihre Krallen sogar gegen Krebserkrankungen auszufahren. Vor allem in der Bekämpfung von Leukämiezellen beobachteten Wissenschaftler erstaunliche Effekte.
Verantwortlich für die vielfältigen Wirkungen sind aber weniger die Krallen, sondern vielmehr Wurzeln und Rinde des Gewächses. Sie strotzen nur so von nützlichen pflanzlichen Nährstoffen wie Alkaloiden, Glykosiden, Sterolen, Flavonoiden und Terpenoiden.

Was bewirkt die Katzenkralle?

Die akrobatische Tropenpflanze hat es also in sich. Die Fülle an Inhaltsstoffen kommt vor allem dem Immunsystem zugute und stärkt es im Kampf gegen entzündliche Prozesse, Bakterien, Viren und äußere Umwelteinflüsse. Aber auch das Herz profitiert von der Heilpflanze. Sie hilft, den Blutdruck niedrig zu halten, verbessert den Blutfluss und wirkt einer gefährlichen Verklumpung der Blutplättchen entgegen.
Die erstaunliche Wirkung bei bösartigen Tumorerkrankungen und Nebenwirkungen einer Chemotherapie gehen vermutlich auf einen ganz besonderen Effekt zurück: Die Katzenkralle schaffte es in Studien, unsere Erbsubstanz vor Schäden zu bewahren und die Reparatur der DNA zu fördern. Damit könnte sie in Zukunft eine wichtige ergänzende Rolle bei der Krebsbehandlung spielen.

Was ist in den Katzenkralle-Kapseln enthalten?

Eine Kapsel enthält 400 mg Uncaria-tomentosa-Extrakt. Die Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose.

Wie und in welcher Dosierung werden die Kapseln eingenommen?

Wir empfehlen, zweimal täglich 1 Kapsel mit ausreichend Wasser einzunehmen, vorzugsweise eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
Hinweis: Als Nahrungsergänzungsmittel sind die Kapseln kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Tipp zur Aufbewahrung

Lagern Sie die Kapseln kühl, trocken und lichtgeschützt außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern.

Kann die Katzenkralle Nebenwirkungen verursachen?

Katzenkralle gilt allgemein als gut verträglich. Selten einmal kann es anfangs zu Schwindel, Übelkeit und Durchfall kommen. Diese Beschwerden legen sich jedoch in der Regel nach einiger Zeit. Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie vor der Einnahme einen Arzt konsultieren, da es unter Umständen zu Wechselwirkungen kommen kann. Auch bei bestehenden Autoimmunerkrankungen, Blutungsstörungen oder Morbus Parkinson sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, bevor Sie die Kapseln einnehmen. 

Zusammensetzung:

Uncaria tomenosa Extrakt, Hydroxypropylmethylcellulose (vegane Kapselhülle)

Inhaltsstoff pro Kapsel  
Uncaria tomenosa Extrakt 400 mg  
– Es ist noch keine Bewertung für Katzenkralle abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar
Sicherheitscode
Captchar Image

Ähnliche Artikel

Narodin 49,90 € inkl. MwSt. zzgl. Versand
Nach oben